Hast du schon was für Muttertag?

Hallo ihr Lieben an diesem verregneten 1. Mai!

Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, mir heute wirklich mal ein bisschen Ruhe zu gönnen! Die letzten Tage war soviel vorzubereiten für den Verkaufsstand am Sonntag und dann hat mich die ganze Woche noch die Grippe geplagt.. aber auskurieren war nicht drin..

Und auch heute kann ich einfach nicht auf dem Sofa sitzen bleiben… ich habs probiert, wirklich 😅 aber der Sohn hätte gerne noch nen Kuchen, den Berg von Wäsche hatte ich die ganze Woche schon erfolgreich ignoriert, das musste auch noch erledigt werden und so richtig Sofa kuscheln geht einfach nur wenn wirklich alles sauber und erledigt ist.. also war ich den halben Tag am putzen, waschen und backen. (Übrigens habe ich heute das Rezept von Jenni Pauli für den Pudding-Streusel-Kuchen ausprobiert! Sagenhaft lecker! Das Rezept gibts auf Ihrem Blog www.paulinespapier.de)

Puddingstreuselkuchen

Die ganze letzte Woche habe ich einige kleine Geschenke für Muttertag gewerkelt, den Verkaufsstand vorbereitet und Geburtstagskarten gebastelt, da gestern wieder 2 ganz tolle Menschen Geburtstags gefeiert haben. Aber erstmal eins nach dem anderen 😊

Hier habe ich für euch nun erstmal ein paar Bilder vom gestrigen Verkaufsstand:

Stampin Up Pralinenschachtel für Lindt Pralinen

Diese umwerfenden Geschenkschachteln haben wir live mit Jenni Pauli vor 2 Wochen über Facebook gebastelt, vielleicht war die eine oder andere von euch auch mit dabei? 😊

Stampin Up Faltschachtel für Lindt Pralinen

Stampin Up Wellness-Tasse

In diesen kleinen Tassen versteckt sich Badesalz und wie man ziemlich gut erkennen kann auch ein passender Badeschwamm 😅

Stampin Up Wellness-Tasse

Ganz unter dem Motto: Genieß die kleinen Dinge ❤️

Stampin Up Karten

Karten duften auch nicht fehlen!

Stampin Up kleine Goddies

Und kleine Goddies gab es natürlich auch. Hier bereits ein kleiner Vorgeschmack auf das Layout der Hochzeits-Gastgeschenke 😉

Und was ich euch auch nicht vorenthalten möchte ist die Kuller-Karte die ich fürs gestrige „Geburtstagskind“ 😅 (Darf man erwachsene Männer noch so bezeichnen? – ach, ich glaube schon 😉) entworfen habe.

Stampin Up Kuller Karte Handwerker Hammer Ziegel

Naturlich für einen waschechten Handwerker! Die kleine Säge kullert beim bewegen ganz witzig über die komplette Karte 😃 Ach ich liebe das!

Stampin Up Kuller Karte Handwerker Hammer Ziegel

Und auch im inneren der Karte hab ich die kleine Säge nochmal verwendet 😊

IMG_3242

So ihr Lieben, wir trotzen jetzt dem Regen und schmeißen doch noch den Grill an, die Spare Ribs sind schon seit ner Stunde im Ofen und ich kümmere mich jetzt mal um Salat und das eingelegte Rinderfilet 😘 Genießt den restlichen Tag und habt einen guten Start in die Woche

Ina

Weiterlesen

Weihnachtsgeschenk aus der Küche

Frohe Weihnachten ihr Lieben,

ich wuseln gerade noch durch die Wohnung und erledige die letzten Kleinigkeiten, die Gans ist im Ofen, der Tisch ist vorbereitet, der Tannenbaum steht, die Geschenke sind verpackt und das Festtagsoutfit hängt gebügelt am Schrank. Eigentlich können die Gäste nun kommen 😊 Ich nutze die freien Minuten um euch noch wie versprochen, die Bratapfel-Marmelade zu zeigen.

Stampin Up Verpackung Weihnachten Bratapfel Marmelade

Für die Verpackung habe ich einfach die fertigen weißen Geschenkschachteln zur Hand genommen, die sind aus sehr dickem, starken Karton, die halten demnach ziemlich Gewicht aus.

Stampin Up Verpackung Weihnachten Bratapfel Marmelade

Da die Oberfläche der Box echt blöd zum bestempeln ist (die Farbe haftet einfach nicht und trocknet auch nicht richtig) ) musste ich wieder auf eine Banderole zurück greifen. Ich habe alles in Marineblau und Gold gehalten, diese Kombi finde ich für Weihnachten sehr edel. Verwendet habe ich zudem die Stiched Framelits, Goldfolie und den Stempel aus dem Gastgeberinnen Set.

Stampin Up Verpackung Weihnachten Bratapfel Marmelade

So nun zum Rezept für die Marmelade:

800g Äpfel, 50g Marzipan Rohmasse, 1-2 Tl Zimt, optional 1 Tl Bratapfelgewürz von Just Spices ( das ist eine fantastische Gewürzmischung, ich verwendet Sie für fast alles, Marmelade, Punsch, Bratapfel, Dessert etc.), 400g Gelierzucker 1:1, Saft einer halben Zitrone und nach Bedarf 2El Amaretto

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden, anschließend in einer Ofenfesten Form bei 180 Grad ca 25 Minuten backen und auskühlen lassen. Danach werden die Äpfel mit den Gewürzen, Marzipan, Zitronensaft und Amaretto vermischt und püriert. (Ich hab alle Zutaten zusammen in den Thermomix geworfen und für 5 Sekunden Stufe 6 püriert). Es dürfen auch Stücke übrig bleiben, so wie ihr es eben gerne mögt. Danach die Masse mit dem Gelierzucker unter rühren aufkochen. Ihr solltet die Marmelade ca 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen und anschließend direkt in heiße Gläser umfüllen, verschließen und auf dem Kopf auskühlen lassen.

Die Marmelade ist wirklich vielseitig einsetzbar, nicht nur auf einer Scheibe Brot oder Zopf umwerfen lecker, ich verwende sie auch für mein Bratapfel Tiramisu oder zu Pfannkuchen oder einfach zu einer leichten Quarkspeise als Topping.

Für die, die keine Marmelade mögen habe ich noch gebrannte Mandeln gemacht 😃

Stampin Up Verpackung Weihnachten Bratapfel Marmelade

So das wars von mir, ich wünsche euch herrliche Weihnachten, genießt die Zeit und lasst es euch gut gehen😊

Ina

Weiterlesen

#Gaumenschmaus

Wie ich bereits schon angekündigt habe, möchte ich heute einen kleinen Beitrag zum Thema Food-Blog machen. Ich habe gestern endlich das sogenannte Flank-Steak ausprobiert! Das Flank-Steak ist hier in Deutschland leider wirklich schwer zu bekommen, da es meistens zu Hackfleisch verarbeitet wird. Eine totale Verschwendung, meiner Meinung nach. Daher habe ich es über Gourmetfleisch.de bestellt. Die Qualität ist dort absolut genial, es wird pünktlich zum vereinbarten Termin geliefert und kam, wie ihr sehen könnt, auch absolut super verpackt und gekühlt bei mir an.

image

Ich habe auch die Spare Ribs dazubestellt, weil die dort wirklich einmalig und fantastisch gut sind und vor allem ist an denen wirklich auch was dran 😉

image

Ich bin normalerweise wirklich ein Fan von Marinaden und mariniere Fleisch unglaublich gerne, doch bei so einem hochwertigen Stück oder auch bei Rinderfilet verzichte ich auf Marinade und verwende nur Salz und Würze nach dem grillen noch mit Pfeffer um auch wirklich den guten Fleischgeschmack beizubehalten. Perfekt ist Flüssigsalz. Ich verwende sehr gerne das Flüssigsalz mit Tasmanischem Pfeffer von King of Salt! Wichtig ist, das Fleisch gut eine Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank zu nehmen, damit es Zimmertemperatur erreicht.

image

Ich habe es dann bei 230 Grad von beiden Seiten je ca. 3 Minuten scharf angebraten und danach im Ofen bei 120 Grad nochmal ca 10-15 Minuten garen lassen.

image Es war der absolute Hammer! Wie hat einer der Gäste gesagt: Gaumensex pur! *lach*

Auch wenn wir das Spiel gegen Frankreich gestern leider verloren haben, wenigstens war das Essen fantastisch 😅

image

Liebe Grüße

Ina

Weiterlesen